WEG DAMIT

Die Kunst der Entsorgung

ein Film von Karin Berghammer
TV-Dokumentarfilm |  60 min |  AT  | 2022
ERSTAUSSTRAHLUNG am 02.10.2022 um 23:05 Uhr auf ORF2

SYNOPSIS

MÜLL, so die Philosophin und Künstlerin Elisabeth von Samsonow, ist sowohl Exkrement der Gesellschaft, als auch Ansichtssache. Das, was wir loswerden, was wir nicht mehr sehen wollen, nennen wir Müll und strengen uns beim Versuch, es zum Verschwinden zu bringen, ordentlich an.

Im neuen Dokumentarfilm von Karin Berghammer begibt sich die originelle Denkerin an die Orte, an denen das Weggeworfene gesammelt, mit Baggern und Greiferkrallen verladen, bewegt, händisch sortiert oder erfreulicherweise gerettet und einer neuen Bestimmung zugeführt wird. Sie steigt im steirischen Gössendorf in die Kanalisation, erfreut sich am eifrigen Tun der Bakterien in der dortigen Kläranlage, bewundert in Krems einen in der Sonne glitzernden Berg Aludosen oder unterhält sich mit Mitarbeitern der Grazer Caritas über gerettete Möbel. Dabei lässt sie uns stets teilhaben an ihren Gedanken, die zwischen alltagspraktischen Überlegungen und hochphilosophischen Reflexionen changieren. Ob sie anhand der Schaumkronen in der Kläranlage Parallelen zur Schöpfungsgeschichte zieht, sich mit den Mitarbeitern der Umladestation über die florierenden Geschäftsaussichten der Abfallwirtschaft unterhält oder sich in einem Müllcontainer stehend mit dem Unrat gemein macht: Ihre Überlegungen sind so tiefgründig wie humorvoll und verführen uns dazu, Altbekanntes neu zu denken und zu sehen.

Ebenfalls philosophisch sind auch die Zugänge von Bernhard Bogner, Betriebsleiter der Müllverbrennung Dürnrohr. Lachend erzählt er, dass sich beim Blick in die Mülltonne das Intimste der Menschen offenbart. Im oberen Mürztal übernimmt eine im Müllsammel-LKW montierte Kamera diesen Blick und dokumentiert den Inhalt jeder einzelnen Tonne. Das Pilotprojekt „Smart Waste“ zur Erkennung von Fehlwürfen leitet die Bilder anschließend an einen Rechner im Gemeindeamt, der mit Hilfe Künstlicher Intelligenz die enthaltenen Wertstoffe identifiziert. Datenschutz sei selbstverständlich, erzählt der Bürgermeister der Gemeinde.

Plastik mit seinem hohen Brennwert ist in der Müllverbrennung eine gefragte Ressource, im Biomüll hingegen macht er Probleme. In welchem Ausmaß, das machen die Bilder aus der riesigen Kompostieranlage „Erdenreich“ im niederösterreichischen Langenlois deutlich: Silvia Seizer, die unter anderem für die Qualitätskontrolle des kostbaren Stoffs zuständig ist, zeigt uns den Aufwand, der betrieben wird, um all die Kunststoffrückstände wieder loszuwerden.

Auch Berthold Schleich, Geschäftsführer der ARGE Abfallvermeidung, ist Plastik ein ganz besonderer Dorn im Auge. Deshalb nimmt er bei der Besorgung seiner Lebensmittel am Grazer Kaiser Josef Markt nur ein einziges Plastiksackerl in Kauf. Und das allein deshalb, weil er bis jetzt noch kein geeignetes Gefäß zum Transport von Fischen gefunden hat. Er, der gemeinsam mit seinen Kolleg:innen seit 40 Jahren sowohl aufklärt, als auch Alternativen aufzeigt, ist längst zur Ansicht gelangt, dass das individuelle Bemühen allein nicht ausreichen wird. Es wäre Zeit, dass die Politik entsprechende Schritte setzt. Auch gegen den Widerstand diverser Lobbys, zu denen – so Schleich – letztlich auch die Abfallwirtschaft gehört. Denn gäbe es keinen Abfall, hätte sie nichts zu bewirtschaften.

PRESSE

IJK presse + marketing
Ines Kratzmüller
+43 699 12 64 13 47
ines@kratzmueller.com
www.ijk-presse.com

CREW

REGIE
Karin Berghammer

BUCH & PRODUKTIONSLEITUNG
Barbara Eppensteiner

KAMERA
Krisztina Kerekes

TON & TONSCHNITT
Gerd Jochum

TON WIEN
Teresa Schwind

MONTAGE
Julia Eder

SCHNITTBERATUNG
Cordula Werner, aea

MUSIK
Christof Dienz

MISCHUNG
Christofer Frank

FARBKORREKTUR
Johannes Püller

TITEL & GRAPHIK
Ally Schober

PRODUKTIONS- UND SCHNITTASSISTENZ
Franziska Teresa Aringer

BEST BOY
Oliver Hasenzagl

 

PRODUKTION

in KOPRODUKTION mit

Karin Berghammer | berg hammer film

BHFi Logo

ORF

1200px-ORF_logo.svg

MIT UNTERSTÜTZUNG VON