The Animal Lottery

THE ANIMAL LOTTERY

Journey to Santa Rosa de Amanadona

Kino-Dokumentarfilm in Entwicklung

SYNOPSIS

Als Dixons Mutter stirbt, erbt er ihre wöchentliche “Animal Lottery” in der „Barraca de Elena“, ein Treffpunkt der Indigenen von Puerto Ayacucho in der venezolanischen Amazonasregion. Ihr Tod löst in ihm den Wunsch aus, seine eigenen indigenen Wurzeln wiederzuentdecken. Er möchte in das verlassene Dorf seiner Mutter, Santa Rosa de Amanadona, zurückkehren. Gerüchte besagen, dass dort manchmal – nachts – noch Stimmen aus einem vergangenen Leben zu hören sind, und Dixon will sie aufnehmen.

Es ist eine Reise in eine verschwundene Vergangenheit, den Orinoco Fluss hinauf, tief in den Amazonaswald hinein. Hierfür versammelt Dixon eine illustre Gruppe um sich: seine Cousins, die zu einer Stelzenläufer-Gruppe namens “canillas largas” (lange Beine) gehören; den offen schwulen Sänger Adalberto, den Amazonas-Star, der zusammen mit dem Albino-Mariachi-Sänger Arturo durch die Bergbau-Dörfer touren will; und “Auntie Isabel”, die älteste Frau der Stadt, die tatsächlich als Kind in dem jetzt verlassenen Dorf gewohnt hat. Mit an Bord sind auch Aracelys, das Medium, das mit spirituellen Entitäten kommuniziert, der Pflanzenheiler Chele, und Chiva, der miserable Koch.

ANIMAL LOTTERY ist ein tragisch-komischer Dokumentarfilm über eine bizarre Gruppe von Charakteren und gleichzeitig eine berührend hoffnungsvolle Reise auf der Suche nach einer entschwundenen Welt.

Photos: Edgar Moreno & Anabel Rodríguez

CREW

REGIE
Anabel Rodríguez Ríos

PRODUZENT:IN
Karin Berghammer
Sepp R. Brudermann
Anabel Rodríguez Ríos

PRODUKTIONSLEITUNG
Barbara Eppensteiner

PRODUKTIONSKOORDINATION
Franziska Teresa Aringer

PRODUKTION

BHFi Logo

in KO-PRODUKTION mit

The Animal Lottery
The Animal Lottery

Entwicklung gefördert von

1200px-BMKOES_AT_Logo.svg